Schremser Straße 40, 3950 Gmünd       Tel.:  0677 625 463 35       info@meridianstein.at



Willkommen im Waldviertel!

Willkommen im Waldviertel!

Die einzige Welt, in der einer ganz er selbst sein kann, ist die Natur.

Doppelzimmer Modern

Doppelzimmer Modern

Neurenovierte Zimmer mit Boxspringbetten garantieren Wohlfühl-Schlaf.

Sole-Felsen-Bad Gmünd

Sole-Felsen-Bad Gmünd

20% Ermäßigung auf Eintrittskarten für unsere Gäste.

Das perfekte Frühstück

Das perfekte Frühstück

für einen guten Start in den Tag

 

Im Naturpark Blockheide finden Wanderfreunde und Naturliebhaber Granitblöcke und eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt in einer skandinavisch-anmutenden Landschaftsform. Seit 1964 besteht diese ca. 106 Hektar große geschützte Heidelandschaft, die jährlich von etwa 120.000 Personen besucht wird, als Naturpark. Mit der Eröffnung der Blockheide im Jahr 1964 öffnete einer der ersten Naturparke Österreichs seine Pforten. Als Pionier und Vorreiter der Naturparkidee in Österreich konnte die Blockheide schon nach wenigen Jahren über eine Million Besucher zählen: Die Blockheide mauserte sich Tourismus-Hit des Waldviertels. Schon in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde durch die Eröffnung der Franz-Josefs-Bahn auch das Waldviertel touristisch erschlossen. „Sommerfrischler“ tummelten sich bei den sagenumwobenen „Naturlaunen“, den sogenannten Restlingen aus Granit, herum.
Hier gibt es neben vielen sagenumwobenen Granitblöcken auch die bekannten Wackelsteine, die mittlerweile in ganz Österreich zu einem Begriff geworden sind. Viele der von der Natur oft seltsam geformten Granitblöcke, die Restlinge, haben Namen, die mit ebensolchen alten Sagen in Verbindung stehen. So findet man hier u.a. das Teufelsbett, den Teufelsbrotlaib, Grillen- und Koboldsteine.
Auf der „Gmünder Höhe“, dem höchsten Punkt des Naturparks, befindet sich das ehemalige Wasserreservoir. Auf diesem wurde das Informationszentrum mit dem neuen Aussichtsturm errichtet, der einen herrlichen Rundblick über die Lainsitzniederung und weit nach Tschechien hinein gewährt. Der Aufstieg auf den Turm erfolgt zu Beginn unterirdisch durch das ehemalige Wasserreservoir, in dem die Erlebnisausstellung „Die Geburt der Wackelsteine“ zu sehen ist.
Im Informationszentrum befinden sich der Naturparkshop und ein modern ausgestatteter Seminarraum, der für multimediale Präsentationen genutzt wird. Hier beginnen auch die vier Themen-Rundwege.
In unmittelbarer Umgebung des Infozentrums befindet sich das Schutzhaus, wo Waldviertler Schmankerl angeboten werden, eine Grillstation für Selbtsversorger, der Naturspielplatz mit Steinlabyrinth, der Picknickplatz für „Riesen und Zwerge“, die Hubertuskapelle und der Blockheideteich.
Der Naturpark liegt übrigens exakt am 15. Meridian östlich von Greenwich.
Der Naturpark ist ganzjährig geöffnet.

Themenwege im Naturpark Blockheide:

GRANIT-TOUR (Weglänge 2,9 km)

Wie entstehen "Restlinge"? Was unterscheidet Granit von Gneis? Was sind „Punzetten"?
Auf der GRANITnaTOUR lernen Sie die wichtigsten Gesteine des Waldviertels und ihre Entstehungsgeschichte
kennen.
Die GRANITkulTOUR gibt Einblick in die lange Geschichte der Steinverarbeitung im Waldviertel und zeigt die vielfältige Verwendung von Granit und Gneis.

MYTHOlogieTOUR (Weglänge 3,5 km)

Spazieren Sie vorbei an sagenumwobenen Steingebilden und lernen Sie eine zauberhafte Landschaft kennen.
In der Stille des Waldes können Sie mystische Orte entdecken und die Märchengrotte lädt zu einem Besuch.

LANDSCHAFTSkulTOUR (Weglänge 2,8 km)

Genießen Sie die Nähe zur Natur und staunen Sie über die Vielfalt einer typischen „Waldviertler Kulturlandschaft".
Beim Wandern auf Wald- und Wiesenwegen und im Braunautal erfahren Sie, was diese abwechslungsreiche Landschaft prägt.

MARIENKÄFERWEG (Weglänge 5,6 km)

Die Restbiotop-Wanderung ist eine Umweltschutzeinrichtung in unserem Naturpark. Hier kann die Harmonie einer alten bäuerlichen Kulturlandschaft erlebt werden. Bühel, Hecke, Feldrain und Feuchtbiotope sind hier in einem ursprünglichen Biotopverbundsystem vorhanden und seit September 1989 auch beschrieben.

 

 

HERZLICH WILLKOMMEN IN DER PENSION ZUM MERIDIANSTEIN! 

Unser Haus liegt gegenüber dem Naturpark Blockheide und ist nur 5 Fahrminuten von der Therme Sole-Felsen-Bad entfernt.  Das Zentrum von Gmünd erreichen Sie nach einem 10-minütigen Spaziergang.

Alle unsere Zimmer wurden vor kurzem renoviert und verfügen über Flat-TV, WLan, Dusche/WC/Haartrockner. Einige Zimmer wurden zusätzlich modern mit Boxspringbetten und Massivholz-Möbel eingerichtet.

Die Privatparkplätze sowie die Unterstellmöglichkeiten an der Unterkunft stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Haustiere sind ebenfalls willkommen.

Aktivitäten in Gmünd

Der 15. Meridian

Die Uhren gehen in Gmünd zwar genau gleich wie im restlichen Österreich, aber nur hier stimmt die Uhrzeit auch mit der Sonnenzeit überein. Denn Gmünd liegt ganz genau auf dem 15. Meridian.

Naturdenkmal Malerwinkel

Ein Wanderweg führt durch diese malerische, gebirgsbachartige Flusslandschaft. Stromschnellen, imposante Granitwände, aber auch Fischotter, Wasseramsel und Gebirgsstelze sind hier die Garanten für Naturnähe.

Sole-Felsen-Bad

Am idyllischen Aßangteich befindet sich diese Erlebnisbad-, Sauna- & Thermenanlage mit großem Wellness - Angebot: Relaxbecken, Sportbecken, Riesenrutsche und Kinderplanschzone. Spaß und Abenteuer für die ganze Familie.

Naturpark Blockheide

Im Naturpark Blockheide finden Wanderfreunde und Naturliebhaber Granitblöcke und eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt in einer skandinavisch-anmutenden Landschaftsform.